Ich will einfach sprechen, ich will sprechen,
ich will alle diese Dinge auf ein Mass herunterbrechen,
das die Welt versteht und das in sie hineingeht wie Honig und Nektar,
denn um was es jetzt geht,
das ist so kostbar.

Ich will erzählen, will erzählen, meine Stimme erheben,
ich will, dass alle Seelen, die das hören, erbeben,
sich ihren Platz zurücknehmen,
ihre Körper erleuchten, ihre Körper erleichtern,
nicht weiter rumgeistern beschwert mit Felsen und Kleister.

Ich will einfach lieben, ich will lieben, ich will lieben,
ich will geben, was ich habe, was ich krieg‘ ist so viel Liebe!
Will den Menschen ins Getriebe sickern,
ihnen diese Liebe klickern, die mir so gut tut.

Was mir so viel Mut gibt: ich weiss dass das n‘ Move gibt,
sich auf der Erde rumspricht,
dass das, was wir bisher war’n,
nicht das ist, was wir sind –
ach, was waren wir blind.

Ich will einfach reden, ich will reden, einfach reden,
auf dass alle verstummten Stimmen sich erheben,
wir nicht in Krusten stecken bleiben,
will, dass alle noch versteckten Lichter sich jetzt zeigen,
mit ihrer eigenen Kraft
und ihrer Wahrheit.

Ich will einfach Klarheit, ich will Klarheit, ich will Klarheit,
die Zeit ist so reif, sonst wär ich gar nicht da heut‘,
hier und jetzt ist es, wo ihr das Zeichen setzt,
bei euch selbst beginnt es,
in euch drinnen glimmt es,
pustet es wach, lasst es entfachen,
tut nur noch Sachen, die ihr schon immer machen
wolltet, doch stets was anderes solltet.
Das ist nun vorbei
wir erheben uns…wie Diamanten aus dem Einheitsbrei.

Kommt und tretet zu mir, zusammen sind wir stark. Jeder Mensch ist autark!
Wir sind unwiderstehlich, wie’n Tsunami seh ich
uns rollen über die Welt, nur hinterlassend, was Gott gefällt.

Ich will einfach fliegen, ich will schweben, ich will siegen,
ich will einfach endlich kriegen, wovon ich immer schon geträumt..
..hab mein Leben nicht versäumt,
auch wenn es diesen Anschein hatte,
es war nur die Messlatte,
um mich zu prüfen, mich zu läutern, nicht um mich zu quälen,
doch um mich im Schmelzofen Gottes zu stählen.
Zu bereiten auf das, wofür ich hier bin.
Weil ich jetzt Mensch und nicht mehr Tier bin.

Ich will einfach reden, ich will reden, ich will reden,
will dass sich die Seelen erheben, sich nicht länger ergeben
in ein Schicksal voll von der Qual
zu malochen, zu missbrauchen und zum Trost paar Joints zu rauchen.

Ich will einfach sprechen, ich will sprechen,
ich will brechen mit dem Alten, was mich gefangen halten..
..will nicht mehr dem entsprechen, was nicht ich selbst bin.

Ich will einfach sein, einfach sein, nur noch sein,
vorüber all der Schein, alles Spielen, alles Schrein,
nur noch reines Sein,
aus dem sich alles zeigt,
ohne unser Zutun,
denn was soll man noch dazutun,
zu dem,
was schon perfekt ist.

Ich wills euch einfach sagen, einfach sagen, will euch sagen
ihr müsst euch nicht mehr plagen,
ihr seid der König in diesen Tagen
und fördert jetzt zu Tage, was schon immer in euch war.
Worum es hier geht, das ist so kostbar.

Ich will einfach sprechen, ich will sprechen,
ich will brechen mit dem Alten, das mich gefangen halten..
..will nur noch dem entsprechen, was ich selbst bin.

LIEBE.

da geht jetzt hin Welt hin.

Gedicht anhören – gesprochen von Suva:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Suva-Suvasini-Herz-ueber-KopfÜber die Autorin:
Suvasini – https://suvasini.jimdo.com/
Suvasini – das neue Leben, YouTube Kanal

 

Newsletter Anmeldung
Hol Dir regelmäßige Inspirationen für ein gutes Leben!
PGlmcmFtZSBpZD0icm0tcG9wdXAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW5oZWlnaHQ9IjAiIG1hcmdpbndpZHRoPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiIGFsbG93dHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vdDAyYTBiZGRmLmVtYWlsc3lzMWEubmV0LzkxLzMzNjUvN2U0MWMzZWZkYi9zdWJzY3JpYmUvZm9ybS5odG1sIj48L2lmcmFtZT4=